24.01.2020 - Tapasbar auf Reisen: Indischer Subkontinent

– Wo bitte geht’s nach Nagaland?

18 Uhr in der KulturKantine, Lesung und Bilder mit Georg Felsberg
anschließend indisches Essen


Indien feiert im Januar 2020 den 70. Jahrestag seiner Unabhängigkeit vom britischen Empire das Ende der Kolonialherrschaft mit Militärparaden, einer Kampffahrzeugschau und den Jets der Luftstreitkräfte. Die Lesung mit Bildern und Texten von Georg Felsberg mit dem Titel „Wo bitte geht’s nach Nagaland… und andere merkwürdige, nicht immer heitere Geschichten aus Asien“ soll ein Kontrastprogramm zu diesem Spektakel sein. Seine in Indien, Bangladesch, Sri Lanka und Nepal entstandenen Texte sind Geschichten "von Unten", weil es ihnen oft um einfache Leute wie Tempeldiener, Rikschafahrer, Bettler und Handwerker geht. Georg Felsberg war Fernsehredakteur und Reporter beim SWR, moderierte Kultursendungen und hat Sendereihen für das Erste und für Dritte Programme entwickelt und verantwortet. Seit 14 Jahren ist er regelmäßig in Asien unterwegs. Er reist allein mit leichtem Gepäck und schreibt kurze Geschichten, die er in bisher fünf kleinen Büchern veröffentlicht hat. Im letzten Jahr berichtete er aus den Lagern der Rohingya in Bangladesch. Der Eintritt ist frei, die Spenden für den Vortrag und die Erlöse aus dem Verkauf der Bücher gehen an Hilfsprojekte für Bildung, Ernährung und Menschenrechte im Norden von Bangladesch. Nach der Lesung servieren die ehrenamtlichen Tapasköche indische Spezialitäten. Reservierung unter reservierung@tvfk.de oder 07022-2096172.

 
 
 
         
Sponsoren