06.12.2019 - Kreta – ein eigener kleiner Kontinent

Tapasbar „Auf Reisen!“

ab 18 Uhr Bildervortrag mit Dipl.-Geographin Eike Albrecht;
ab ca. 19.15 Uhr: kretisches Essen


Kreta authentisch erleben, die oft dramatische Schönheit der Insel genießen und dabei die Geographie verstehen lernen, ist sowohl Ziel des Bildervortrags von Eike Albrecht als auch der anschließenden Studienreise. Während sich im Norden, mit Chania und Ágios Nikolaos, die wohl schönsten Städte der Insel befinden, liegen an der Südküste und im Landesinneren die kleinen, aber äußerst sehenswerten Dörfer Plakias und Zaros. Neben diesen, eher wenig frequentierten Ortschaften, gehört natürlich auch das weltberühmte minoische Erbe, das wir v.a. in den Ausgrabungen von Knossos & Festos bestaunen können. Auf der Lassithi-Hochebene gehört der Besuch der Geburtshöhle des Zeus ebenso zum Programm wie die faszinierende Landschaft selbst. Ganz im Gegensatz zu den Hochebenen stehen die großartigen Schluchten, die sich im Verlauf der Zeit tief in das kalkhaltige Ausgangsgestein eingeschnitten haben und heute Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tieren sind. Kurz: Von der Küste geht es über die Hochebenen bis in die tiefsten Schluchten der Insel und gleichzeitig von der Gegenwart bis in die Zeit der minoischen Besiedelung Kretas. Informationen zu der anschließenden Studienreise erhalten Sie unter: www.geoprojektreisen.de. Sie erreichen Eike Albrecht auch per E-Mail: info@geoprojektreisen.de oder telefonisch unter: 07127-7288946. Nach dem Vortrag servieren die ehrenamtlichen Köche der KulturKantine frisch zubereitete kretische Speisen. Reservierung unter reservierung@tvfk.de oder 07022-2096172.

 
 
 
         
Sponsoren