23.06.2018 - Andreas Arnold 'Ojos Cerrados'

Flamenco-Jazz aus Spanien und New York

Gitarrist, der melancholisch in die ferne schaut.

Andreas Arnold

20 Uhr in der KulturKantine

Der Gitarrist Andreas Arnold präsentiert sein aktuelles Album Ojos Cerrados, eine Affäre zwischen Flamenco und Jazz, Spanien und New York, der alten und der neuen Welt. Der Bassist Carles Benavent der durch seine Arbeit mit Paco de Lucia schon zu Lebzeiten als Legende gilt, spielte auf dem Album mit sowie diverse spanische Sänger und Musiker. Das spanische Magazin Le Cool Valencia kommentierte "Ojos Cerrados ein großartiges Flamenco-Jazz-Album, das an die beste Musik von Vicente Amigo erinnert ...
Ein authentischer Juwel, der vom ersten Hören an verführt."*


Der gebürtige Deutsche lebt seit zehn Jahren in New York wobei ihn die Liebe zum Flamenco immer wieder nach Andalusien bringt, wo er auch zeitweise gelebt hat. Sein virtuoses Gitarrenspiel und seine einfallsreichen Kompositionen spiegeln die archaische Kraft des Flamenco und die Freiheit und Improvisation des Jazz wieder. Er tourte auf fünf verschiedenen Kontinenten und wirkte bei zahlreichen Produtionen als Musiker, Komponist und Produzent mit.

Andreas Arnold - Gitarre
Juanma Gomez - Flöte
Carlos Ronda 'El Vikingo' - Percussion

Öffnet einen externen Link in einem neuem Fensterwww.andreasrnold.info

 
 
 
         
Sponsoren