Rundgang in der KIKUWE

Der Innenhof

Um zur Kinder-Kultur-Werkstatt zu kommen, musst Du den Innenhof der Alten Seegrasspinnerei überqueren. Hier fahren die Kinder mit den Fahrrädern und anderen Gefährten der kinder-Kultur-Werkstatt , klettern im selbstgebauten Spieleturm, grillen Stockbrot über eine der Feuertonnen oder  - im Sommer – veranstalten eine wilde Wasserschlacht.

Der Eingang zur KIKUWE

Durch die rote Tür gelangst Du ins Treppenhaus, das zum Hort im 1. Stock führt . Du gehst aber gerade aus in den Hauptraum. Hier am großen Tisch tragen sich die Kinder in die Liste ein, knipsen ihre Eintritts-Karte, gegen 16 Uhr bekommen die Kinder ein Vesper, gespendet von der Bäckerei Medla, und oft findet man hier jemanden für Gesellschaftsspiele. In diesem Raum sind auch die Satffeleien für großformatiges Malen und der Tontisch.

Verkleidungsecke

Rechts geht es erst in die Verkleidungsecke und Tiscjkicker, wie auch zum Spieleturm mit Kletterseil.

Spiegelsaal

Danach geht es in den Spiegelsaal, der gut für verschiedenste Aktivitäten ist – Tanz, Theater, Versamlung, Klettern, Tischtennis, Toben und Rennen.

Toiletten

Links vom Hauptraum sind die Toiletten, die bunt gestaltet mit Mosaiik sind.

Holzraum

Daneben ist eine große Schiebetür, die zum Holzraum führt. Holz und Werkszeug liegt bereit, dazu auch lustige Materialien wie Stoff, Knöpfe, „Kruscht“, aus denen manch ein Kind schon tolle Sachen gebaut hat. Z.B. Spielzeug, Boote, Autos, Regale und Kisten, Vogelhäusle und Flipper – es sind deiner Phantasie nur die Grenzen des Materials gesetzt.

Allerdings: Waffen zu bauen ist nicht erlaubt.

Metallraum

Im Raum neben dem Holzraum findest Du den Metallraum – so genannt weil hier auch  gelötet wird und emailliert. Hier experimentieren die Kinder mit Wachs und Ytong, Mosaiike entstehen und hier ist auch der Brennofen für die Tonsachen. Im hinteren Bereich stehen große Maschinen wie Sägen, die die Kinder nicht benutzen dürfen. Die Erwachsenen sägen und bereiten das Holz gerne nach Anweisung der Kinder vor. Durch die blaue Tür gelangst Du wieder in den Innenhof.

Der Schopf

Geschweißt wird im Schopf  - einem Raum am anderen Ende der Werkstatt.

Hinterm Haus

Hinterm Haus fließt der „Saubach“ – der im Tiefnbachtal noch Tiefenbach heißt. Der Saubach hat eine gute Wasserqualität und eignet sich super zum Staudammbauen und erforschen. Allerdings geht das nur, wenn es warm ist und jemand Erwachsenes dabei ist.

 
 
 
         
Sponsoren