Internationale Workcamps

Workcamp 2008

Internationales Arbeiten in der Seegrasspinnerei

Eine internationale Begegnung in Gemeinschaftsprojekten ist auch in der Alten Seegrasspinnerei in Nürtingen zu erleben.  Durch den gleichnamigen Verein IBG in Stuttgart wurde ein internationales workcamp vermittelt. Nun wohnen und arbeiten für zwei Wochen im Juli 2008 zwölf junge Menschen aus Armenien, Belgien, Frankreich, Nord-Korea, Serbien und Deutschland auf dem denkmalgeschützten Areal.

 

Dieses zu renovieren und zu einem ökologischen, kulturellen und sozialen Zentrum auszubauen hat der Trägerverein Freies Kinderhaus e.V. zum Ziel und die jungen Frauen und Männer helfen tatkräftig mit  - indem sie gebrauchte Parketthölzer zur Wiederverwertung vorbereiten oder beim Lehmverputz mitwirken.Weitere Tätigkeiten waren in den letzten Jahren auch der Bau der Mauer am Sandkasten und an der Gartenkneipe der KulturKantine.

 

Zu Beginn des Arbeitstages wurde erst einmal eine große Vorstellungsrunde initiert, damit sich die Gäste zwischen den Mitarbeiterinnen der Jugendwerkstatt, KulturKantine und Schülerhort bestens integrieren.

 

In internationalen workcamps soll auch die Freizeit und das Kennelernen von Nürtingen und Umgebung nicht zu kurz kommen und so sind einige Ausflüge geplant. Übernachtet wird im Spiegelsaal der Kinder-Kultur-Werkstatt, die auf Grund der Schulkooperation früher in die Sommerpause tretet. Die teilnhemenden helfen mittags in der KulturKantine mit und versorgen sich zum Frühstück und abend selbst. Freiwillige, die an dem internationalen workcamp tagsüber teilnehmen wollen, sind herzlich willkommen.

Das Kulturcafé ProVisorium hat sich in den letzten Jahren als besonders gastfreundlich gegenüber unseren ausländischen Gästen erwiesen.

2008 war das vierte Camp, das die Jugendwerkstatt mit dem Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten e.V. IBG durchführt.

 
 
 
         
Sponsoren